Berufsunfähigkeitsversicherung – sinnvoll oder nicht?

Die vielen Facetten einer essenziellen Versicherung 

Es gibt einige Themen, um die kommt man im Leben einfach nicht herum. Eines von ihnen, wenn nicht sogar das Wichtigste, ist die Absicherung in jeder Lebenslage – ein vernünftiger, allumfassender Versicherungsschutz, auf den im Notfall Verlass ist. 

Unter den vielen in Deutschland angebotenen Versicherungen begegnet einem die Berufsunfähigkeitsversicherung immer wieder. Und daraufhin folgt unweigerlich die Frage: Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt sinnvoll? Und wenn ja, ab wann? Wie lange? Worauf muss man achten? Die Vielzahl der Angebote für Berufsunfähigkeitsversicherungen und die teils gravierenden Unterschiede zwischen ihnen können verwirrend sein. Wir möchten Ihnen unsere Expertise zur Seite stellen und ein wenig Licht ins Dunkel bringen – in diesem Beitrag genauso wie in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen, bei dem wir auf all Ihre Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung ausführlich eingehen können. 

Zunächst gilt es sicherlich zu klären: Was genau ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung, und was macht sie? Das ist eigentlich ganz einfach: Die Berufsunfähigkeitsversicherung greift für alle Versicherten, die aus gesundheitlichen Gründen nur noch zu 50 Prozent oder weniger über einen Zeitraum von sechs Monaten oder mehr ihrem zuletzt ausgeübten Beruf nachgehen können. Sie zahlt einen bestimmten Betrag als monatliche Rente, um die durch den Verdienstausfall entstandene Kostenlücke zu schließen und Lebenshaltungskosten zu decken. Dabei ist es egal, ob Unfall oder Krankheit die Arbeitsunfähigkeit verursacht hat – im Gegensatz zu der staatlichen Erwerbsminderungsrente ist es für die Berufsunfähigkeitsversicherung auch nicht wichtig, ob trotz der Einschränkung noch ein anderer Beruf ausgeübt werden könnte. Ist eine Berufsunfähigkeit festgestellt, zahlt sie auf jeden Fall – sofern das Kleingedruckte stimmt. 

Melanie Klostermann im Interview: Ist eine Berufsunfähigkeits-Versicherung sinnvoll?

Retter in der Not für jeden vierten Deutschen

Aber wie sinnvoll ist die Berufsunfähigkeitsversicherung nun? Ist es wirklich notwendig, eine abzuschließen? Die einfache Antwort: Ja. Wer von seinem Einkommen lebt, wie es die meisten Menschen in Deutschland tun, der sieht großen finanziellen Problemen entgegen, sobald dieses aufgrund einer Berufsunfähigkeit wegfällt. Auf die bereits erwähnte Erwerbsminderungsrente ist eher selten Verlass: Sie wird in vollem Umfang nur denen gezahlt, die nicht mehr in der Lage sind, mehr als drei Stunden irgendeiner Art von Arbeit nachzugehen. Ein Anspruch besteht auch nur dann, wenn bereits mehr als 60 Monate lang in die Rentenversicherung eingezahlt wurde, und davon mindestens 36 Monate in den letzten fünf Jahren. Vor allem Arbeitnehmer, die in jungem Alter in die Berufsunfähigkeit geraten, können das jedoch nicht unbedingt leisten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der braucht eine Berufsunfähigkeitsversicherung. 

Es ist eine traurige Realität, dass jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland vorzeitig berufsunfähig wird und von einer Berufsunfähigkeitsversicherung profitieren könnte. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Arbeit auf einer Baustelle kann leicht in einem Unfall resultieren, durch den die Berufsunfähigkeitsversicherung relevant wird; genauso ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll bei einem Bürojob, der langes Sitzen erfordert und zu Wirbelsäulenproblem führen kann. Selbstverständlich kann die Ursache genauso im privaten Raum zu finden sein; eine Krebsdiagnose, ein Schlaganfall oder auch ein Unfall beim Sport kann die Berufsunfähigkeit bedeuten. Auch psychiatrische Erkrankungen werden in den letzten Jahren stetig prävalenter. Der Idealfall ist es natürlich, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung niemals greifen muss – doch leider ist es unmöglich, den Ernstfall auszuschließen. 

Die Suche nach der richtigen Versicherung – wie nach der Nadel im Heuhaufen

Doch welche Berufsunfähigkeitsversicherung ist die beste? Begibt man sich auf die Suche nach einer geeigneten Berufsunfähigkeitsversicherung, sieht man sich schnell einer großen Vielfalt von Anbietern entgegen, die ihrerseits jeweils eine große Auswahl an unterschiedlichen Versicherungsmodellen haben. In einem solch breiten Spektrum findet man zum Teil gravierende Unterschiede sowohl beim Preis als auch bei Leistungen. In Anbetracht der großen Bedeutung einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir und unsere Versicherungsberatung München helfen Ihnen sehr gerne weiter! Neben den Informationen in diesem Text sind wir außerdem jederzeit bereit, Ihnen in einem persönlichen Gespräch zu begegnen und Ihre perfekte Versicherung zu finden. 

Genauso gerne möchten wir Ihnen aber schon an dieser Stelle einige vielleicht nützliche Informationen mit auf den Weg zur perfekten Berufsunfähigkeitsversicherung geben. Gleich nach den Bedingungen der Versicherung dürfte eine zentrale Frage für viele mit Sicherheit die nach den Kosten einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung sein. Leider lässt sich diese nicht eindeutig beantworten, denn welcher monatliche Beitrag anfällt, ist von vielen Faktoren abhängig. Der größte davon ist mit Sicherheit der jeweilige Anbieter – die Preisunterschiede sind hier zum Teil enorm. Aber auch die Berufsgruppe oder die Höhe der Rente, die gezahlt werden soll, wenn die Versicherung greift, sind relevant. Bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen außerdem häufig einige Fragen zur Gesundheit beantwortet werden, die darüber entscheiden, ob die Versicherung abgeschlossen werden kann oder ob etwa ein Risikozuschlag gezahlt werden muss. Wer sich hier nicht sicher ist, kann sich der anonymen Voranfrage bedienen und so verschiedene Versicherungen vergleichen, ohne sich auf etwas festlegen zu müssen. Wir helfen Ihnen auch hier gerne. 

Der frühe Vogel fängt den Wurm – und kriegt die günstigste Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung kann die Frage „Ab wann ist sie sinnvoll?“ generell mit „So früh wie möglich!“ beantwortet werden, denn je früher der Vertragsabschluss erfolgt, desto günstiger fallen die Beiträge aus. Deshalb ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung besonders sinnvoll für junge Leute wie Schüler und Studenten, die so von wesentlich niedrigeren Beiträgen und einer längeren Vertragslaufzeit profitieren können als jemand, der erst nach Abschluss der Berufsausbildung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt. Natürlich kann es schwierig sein, sich mit wenig Erfahrung in die manchmal verwirrende Welt der Versicherungen zu begeben. Nehmen Sie im Zweifelsfall gerne Kontakt mit uns auf! 

Der Preis ist aber natürlich nur ein Teil des Ganzen, wenn es um die Berufsunfähigkeitsversicherung geht. Die Leistungen, die für diesen Preis zu haben sind, sollten ebenfalls genau überprüft und durchleuchtet werden. Hilfreich ist es, im Vorhinein festzulegen, was für die eigene Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist, sodass die Suche gezielter und treffsicherer ablaufen kann. Dabei sollten auch eventuelle Besonderheiten des eigenen Berufs bedacht werden. Für Beamte etwa ist es sinnvoll, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, doch sie müssen aufpassen: Ihre Verträge sollten eine Dienstunfähigkeitsklausel enthalten, denn Beamte werden nicht berufsunfähig, sondern dienstunfähig. 

Eine Versicherung – viel Kleingedrucktes 

Zu den Grundlagen, die in einem Vertrag zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung geregelt werden sollten, gehören die Angaben, wann sie greift: sobald der Versicherte in seinem zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr zu mindestens 50 % tätig sein kann. Dabei ist es nicht wichtig, ob besagter zuletzt ausgeübter Beruf der ist, den der Versicherte gelernt hat oder ob es ihm prinzipiell möglich wäre, noch einen anderen Beruf auszuüben. Die Berufsunfähigkeitsversicherung muss trotzdem zahlen – auch rückwirkend, bei verspäteter Meldung mindestens drei Jahre lang – am besten unbegrenzt. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Laufzeit. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte bis Eintritt ins Rentenalter gelten, denn: Je älter man wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Berufsunfähigkeit. Deshalb ist es relevant, besonders die letzten Jahre im Beruf durch die Versicherung abzudecken. Weiterhin sollte im Vorhinein geklärt werden, welche Höhe der im Ernstfall durch die Berufsunfähigkeitsversicherung ausgezahlte Betrag hat. Im Allgemeinen sind 80 % des zuletzt gezahlten Nettolohns eine gute Orientierungshilfe – den Betrag zu niedrig anzusetzen, ist ein häufig gemachter Fehler bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. 

Da eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Allgemeinen in einem Alter abgeschlossen wird, in dem es unmöglich ist, die weitere Entwicklung von Kosten für den Lebensunterhalt oder die Inflation zu bestimmen, ist es außerdem zu empfehlen, einen Vertrag mit Dynamik oder einer sogenannten Nachversicherungsgarantie zu vereinbaren. Ansonsten läuft man Gefahr, am Ende mit einem zu geringen Betrag für im Laufe der Vertragslaufzeit hinzugekommene Faktoren wie Haus oder Familie dazustehen oder weniger zu haben, da der Betrag einfach nicht mehr denselben Wert hat, wie vor 20 oder 30 Jahren. Eine Nachversicherungsgarantie erlaubt es, die Beiträge für die Berufsunfähigkeitsversicherung bei bestimmten Lebensereignissen wie Hochzeit, Geburt oder Hausbau neu zu bestimmen – teilweise ist dies auch ohne ein solches Ereignis möglich – während Dynamik bedeutet, dass die Beiträge und die Rente automatisch jedes Jahr um einen bestimmten Prozentsatz steigen.

Wir an Ihrer Seite … und Ihre Zukunft ist gesichert

Übrigens: Obwohl Beiträge für die Berufsunfähigkeitsversicherung nach Ablauf der Vertragslaufzeit im Allgemeinen nicht ausgezahlt werden, gibt es dafür an Altersvorsorge oder Lebensversicherung geknüpfte Modelle, durch die die eingezahlten Beiträge zurückerhalten werden können – solange der Versicherte nicht berufsunfähig geworden ist. Allerdings raten wir von solchen Lösungen eher ab. Wir finden etwas Besseres für Sie! 

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu wechseln, ist schwierig und mit vielen Nachteilen verbunden: mit einer erneuten Gesundheitsüberprüfung oder durch ein höheres Alter bei Antritt der Versicherung etwa, durch die die Beiträge weitaus höher ausfallen können, als ein attraktives Angebot vielleicht verspricht. Deshalb ist es wichtig, von Anfang an die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Das ist kompliziert und kann ein langwieriger Prozess sein, der mit viel Recherche verbunden ist. Kostenlose Online-Vergleichsportale erscheinen da verlockend, sind aber mit Vorsicht zu genießen: Viele von ihnen sind Versicherungsvermittler, die von Abschlussprovisionen leben. Es besteht immer die Gefahr, dass nicht alle Anbieter im Vergleich auftauchen und ein besseres Angebot dadurch verloren geht. Unabhängige Tests oder kostenpflichtige Preis-Leistungs-Vergleiche etwa durch Verbraucherschutzzentralen sind leider auch nur bedingt zuverlässig – nichts ersetzt die individuelle Betrachtung. 

Unsere BUV-Erfahrung für Sie persönlich

Deshalb ist die vertrauensvolle und vor allem individuelle Beratung durch kompetente und erfahrene Profis der beste Weg, den man beschreiten kann, wenn es darum geht, die beste Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden. Nicht jede Berufsunfähigkeitsversicherung ist für jeden Versicherungswilligen geeignet – aber wir in Ihrer Finanzberatung München werden alles daran setzen, den besten Anbieter mit dem am besten zu ihnen passendsten Modell zu finden. 

In einem ausführlichen Gespräch werden wir auf alles Wichtige eingehen, Ihre Anforderungen an eine Berufsunfähigkeitsversicherung erarbeiten und Sie zu allen Extras und zusätzlichen Leistungen beraten, die für Sie von Vorteil sein könnten. Ihr Schutz ist unser Interesse: Nehmen Sie jederzeit Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie ein Gespräch, damit Sie optimal versichert in die Zukunft blicken können!

    Noch Fragen? Wir freuen uns auf Sie!

    Komplett unabhängige Finanzberatung

    Kostenfreies, unverbindliches Erstgespräch

    Maßgeschneiderte Angebote

    Rückmeldung werktags innerhalb von 24 Stunden

    Laura Schwarzott

    Office Management